Aprikosen

Aprikosenbaum – der Schnitt macht es

 

 

Wie auch bei vielen anderen Dingen gibt es bei der Frage nach dem richtigen Schnitt des Aprikosenbaumes ebenso viele unterschiedliche Ansichten. Was ist wichtig, wenn man einen Aprikosenbaum schneiden möchte? Um nicht den Eindruck zu erwecken, dass der Schnitt eines Aprikosenbaumes ein Studium erfordert, soll hier eine einfache Anleitung gegeben werden, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Wichtig ist immer, dass man sozusagen für den Baum mitdenkt. Welche Äste stören ihn, behindern seinen Wuchs oder werden nie genug Kraft haben, Früchte zu tragen?




Aprikosenbaum schneiden – Grundlagen


Obstbäume, und damit auch Aprikosenbäume, lichtet man mehr aus als andere Bäume, da an die Blüten, Blätter und Früchte besonders viel Sonne und Luft kommen müssen. Eine bekannte Faustregel lautet: "Der Gärtner sollte nach dem Zurückschneiden seinen Hut durch die Äste werfen können". Das heißt, dass man verhältnismäßig viel wegschneiden muss, auch wenn einem das am Anfang zu "hart" erscheint. Es ist dem Besitzer anzuraten, den Aprikosenbaum direkt nach der Blüte zu schneiden. Im Gegensatz zu anderen Bäumen wird der Aprikosenbaum (wie alle anderen Obstbäume) lediglich stark ausgelichtet, nicht komplett beschnitten. Der Schnitt sollte immer kurz oberhalb des Astrings liegen.

 

 


Was wird geschnitten?


Beim sogenannten Auslichtungsschnitt werden folgende Triebe herausgeschnitten: tote, beschädigte, dürre, nach innen wachsende, zu dicht stehende, sich überkreuzende und "Konkurrenztriebe" zum Stamm (parallel dem Stamm wachsende Triebe). Auch Triebe, die die Wuchsform des Baumes beeinträchtigen (können), sollten entfernt werden. Dafür tritt man am besten einige Meter zurück und besieht sich den Baum von Weitem, um ein Bild seiner Form zu erhalten. Besenartige Austriebe (Wasserschosse), welche am Ende ausgefranst sind, sollten ebenfalls entfernt werden, da diese erstens nicht genug Platz und Saft für Früchte bieten und außerdem viel Licht wegnehmen. Möchte man zu lange Äste lediglich kürzen, so sollte man an der gewünschten Stelle knapp oberhalb von Knospen schneiden, sodass das Ende des Astes belaubt ist.

 

Aprikosenbäume zu schneiden, ist nicht schwer. Ein richtig geschnittener Aprikosenbaum hat im Normalfall ein ausgeglichenes, hübsches und starkes Aussehen und wird mit Sicherheit reiche Früchte tragen.

aprikosen.org | Impressum